Bilk parkt: Lastenradbügel gehen an den Start

Das Shopping-Center ›Düsseldorf Arcaden‹ übernimmt Vorreiter-Rolle in Sachen Lastenrad-Parken: gemeinsam mit der CMD werden am Samstag, den 02. Oktober 2021 neue Parkplätze für Lastenräder auf dem Vorplatz des Centers für Gäste bereitgestellt

Werbegrafik Bilk Parkt

Quelle: Düsseldorf Arcaden



Die Stadt Düsseldorf hat sich 2019 das Ziel gesetzt, bis zum Jahr 2035 klimaneutral zu werden. Als wichtiger Stakeholder im Stadtteil Bilk möchten die Düsseldorf Arcaden zum Erreichen dieses Zieles beitragen und sich ebenfalls für mehr Nachhaltigkeit engagieren. Aus diesem Grund wird es demnächst speziell für Lastenräder konzipierte Abstellmöglichkeiten geben.

Denn oftmals bleibt es nicht bei einem Einkauf – meistens schleppt man schwer beladen mehrere Tüten. Der Transport mit dem Lastenfahrrad ist hier nicht nur umweltfreundlich, sondern auch praktisch: Dreck und Lärm gibt es gar nicht erst und nebenbei verbessert sich noch das Fitness-Level. Doch oft ist es schwierig, für das große Fahrrad einen geeigneten Parkplatz zu finden. Das Shopping Center nimmt hier eine Vorreiterrolle ein: Es ist das erste Unternehmen in Düsseldorf, das Lastenradparkplätze öffentlich anbietet. Unterstützt wird das Projekt von der Connected Mobility Düsseldorf GmbH, einer Tochterunternehmung der Stadt, die mit innovativen Mobilitätsangeboten die Mobilitätswende in Düsseldorf vorantreiben soll.

Ab dem 2. Oktober 2021 stehen die Parkplätze den Gästen der Düsseldorf Arcaden zur Verfügung. Gefeiert wird das am Eröffnungstag am 2. Oktober von 11 bis 14 Uhr in den Düsseldorf Arcaden. Die lokalen Unternehmen ›Rad-ab‹ und ›Lastenrad Fabrik‹ stellen verschiedene Lastenfahrräder zur Verfügung, die die Besucher*innen des Centers vor Ort testen können. Wer zusätzlich noch an einer Befragung zum Thema Lastenrad und Mobilität teilnimmt, hat die Chance auf einen Gewinn.