top of page

Eröffnung der MobilitätStationen Universität – Ankündigung


MobilitätStation Universität Mensa

Am Donnerstag, den 2. Februar werden die beiden MobilitätStationen an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf offiziell eröffnet. In der Zeit von 10:00 bis 14:00 Uhr wird das neue Mobilitäts- und Sharing-Angebot am Campus von der CMD und ihren Partnern vorgestellt. Dazu wird es Infoständen in der Nähe der Mensabrücke vor dem Studierenden-Service-Center geben. Für warme Getränke und Kekse sorgt traditionell ein Coffeebike. Studierende und Interessierte können sich zudem über eine Uni-Tüte mit verschiedenen Gutscheinen und Kleinigkeiten rund um das Thema Mobilität freuen.  Die MobilitätStationen Universität Mensa und Universität Mitte befinden sich an den wichtigsten Knotenpunkten der Heinrich-Heine-Universität. Der Campus Nord ist besonders stark frequentiert und ein zentraler Anlaufpunkt für alle Fakultäten. Neben der Hauptmensa sind hier gleich mehrere Verwaltungsgebäude, Studentenwohnheime und das Studierendenwerk beheimatet. Das Mobilitätsangebot am Standort Mensa umfasst:

  • 8 x Carsharing

  • eine FahrradStation d.h. Fahrradabstellanlage für 12 Fahrräder

  • eine Fahrrad ReparaturStation für Fahrräder, Kinderwagen, Rollstühle und Ähnliches

  • zwei Sharing Stationen zum Abstellen von Fahrrädern, E-Scooter etc.  


FahrradStation am Standort Universität Mensa

Der Bereich rund um die Universitäts- und Landesbibliothek ist ebenfalls ein wichtiger Anlaufpunkt des Campus. Eines der größten Parkhäuser sowie die wirtschaftswissenschaftliche und auch juristische Fakultät sind hier beheimatet. Zudem wurde der gesamte Platz in den vergangenen Jahren sehr aufwändig neugestaltet und gehört heute zu den zentralen Begegnungsstätten der Uni. Das Mobilitätsangebot am Standort Mitte bietet:

  • eine offene FahrradStation d.h. Fahrradabstellanlage für 12 Fahrräder

  • eine überdachte SharingStation für das sichere und ordentliche Abstellen von Scootern und anderen Leihmikromobilen

  • 4 x Carsharing

  • sowie Bänke zur Verbesserung der Aufenthaltsqualität


Comments


bottom of page